27Feb
2018
0

Bei den Indianern (Wieso? Weshalb? Warum?, Band 18)

Das Buch „Bei den Indianern“ aus der Reihe „Wieso? Weshalb? Warum?“ des Ravensburger Verlages habe ich meinem 5-jährigen Sohn zum Geburtstag gekauft. Das Buch bietet – wie alle Bücher dieser Reihe – viele und gut recherchierte Informationen über das Leben der Indianer.

Bei den Indianern (Wieso? Weshalb? Warum?, Band 18)
In diesem Buch erfahren kleine und große Indianer-Fans, dass Jungen schon mit sechs Jahren ein eigenes Pferd bekamen. Unfolgsame Kinder wurden von „Langnase“, einem maskierten Erwachsenen, ermahnt. Spannende Fragen werden in diesem Kindersachbuch anschaulich erklärt.

Auch wenn der Vorleseanteil des Buches relativ hoch ist, kann sich mein Sohn auf jeder Seite selbst ein Bild vom Leben der Indianer über Bilder, Karten und Darstellungen machen. Ich wechsle mich beim Vorlesen oft mit meiner 8-jährigen Tochter ab, die das Buch gerne in die Hand nimmt.
Toll finde ich das Anschauungsmaterial, das unaufgeregt vom Leben der Indianer erzählt (wer sind die Indianer, wo lebten sie, wie sah ein Tipi aus, woher kommt die rote Hautfarbe der Indianer, was müssen Indianerkinder lernen, wie haben Indianer versucht, ihren Kranken zu helfen, was essen Indianer usw.). Dazu trägt auch das Aufklappen von einigen Bildelementen im Buch dazu bei, dass mein Sohn das Buch gerne alleine anschaut und entdeckt – das Tipi, in dessen Inneres man hineinschauen kann, fasziniert ihn sehr und die Bisonmaske, die man dem Buch entnehmen kann, diente ihm als Vorlage für eigene gemalte Indianerbilder und Masken, die er gebastelt hat.
Da das Leben der Indianer oft etwas auf eine positive Darstellung des Lebens im Tipi, mit Jagen von Bisons, dem Reiten in der Prärie usw. reduziert wird, finde ich es sehr gut, dass auch der historische Aspekt der Verfolgung und Einschränkung des Lebens der Indianer durch die Weißen im Buch aufgenommen wurde.

Selbst dieser Teil des Buches ist für die Zielgruppe der 4-7 Jährigen so kindgerecht aufbereitet und erzählt, dass mein Sohn beim Vorlesen der Seiten keine Angst bekam, sondern interessiert nachfragte und mehr über die Besiedlung Amerikas wissen wollte. Und ob es denn heute noch Indianer in Amerika geben würde – auch dies wird im letzten Teil des Buches aufgegriffen und gut erklärt.

Vom toll aufbereiteten Inhalt abgesehen finde ich die Aufmachung des Buches – gerade für noch eher kleine Hände – sehr gut und ansprechend gemacht; auch der dickere Pappeinband und die Ringbindung stellen für meinen Sohn kein Problem im Nutzen dieses Buches dar. Und meiner Erfahrung nach halten die Bücher der Reihe „Wieso? Weshalb? Warum?“ bei uns gerade auch deshalb länger, auch wenn sie oft in die Hand genommen und gelesen werden. Das Buch „Bei den Indianern“ ist ein tolles Buch, das ich gerne als Lesestoff für kleine, aber auch große Indianerfreunde empfehle!

Bei den Indianern (Wieso? Weshalb? Warum?, Band 18)
ISBN: 978-3473332618
Verlag: Ravensburger Buchverlag; Auflage: 30 (1. Januar 2002)
Gebundene Ausgabe: 16 Seiten

No Comments

Reply